Jahreshauptversammlung der Jugendabteilung der SF Elzach-Yach im Bernhardussaal in Yach

Jugendleiter Erwin Suss begrüßte in diesem Jahr „coronabedingt“ zur Jahreshauptversammlung im Bernhardussaal in Yach, die Hygienevorgaben wären im üblichen Versammlungsort im Clubheim der Sportfreunde nicht umsetzbar gewesen.

Vertraut jedoch war der Ablauf der Versammlung: so berichteten Jugendleiter Erwin Suss, Schriftführerin Susanne Volk, Kassiererin Bianca Winterhalter und die sportlichen Verantwortlichen Eduard Nikolaus und Thomas Nopper über die zurückliegende Saison. In allen Berichten war Covid 19 Thema, denn dadurch kam wie vielerorts das Vereinsleben auf und neben dem Spielfeld ab  Mitte März zum Erliegen.

Erfreuliches konnte Kassiererin Bianca Winterhalter berichten. So konnte das Kassenjahr mit einem soliden Überschuss abgeschlossen werden. Die Kassenprüfer bescheinigten ihr eine einwandfreie Kassenführung, es folgte die einstimmige Entlastung.

Das sportliche Fazit zogen Eduard Nikolaus und Thomas Nopper. So berichteten sie bis zur Zwangspause von einem sportlich erfolgreichen Jahr. Gekrönt wurde die Leistung der Juniorenmannschaften durch die Meisterschaft der D-Junioren und somit Aufstieg in die höchste Spielklasse ihrer Altersklasse.

Was jedoch nachdenklich stimmt ist die Entwicklung der letzten Jahre im Ehrenamt. Es sei immer schwieriger ehrenamtliche Trainer und Betreuer zu finden, so Eduard Nikolaus. Gemessen am Jahresbeitrag kostet eine Trainingsstunde pro Kind beispielsweise bei den E-Junioren lediglich 0,50 EUR. Das funktioniert nur durch ehrenamtliche Arbeit. Das Ehrenamt ist ein System, das in Deutschland seit Jahrzehnten etabliert ist oder war, so ist auch zu erklären, dass z.B. der DFB der größte Verein der Welt ist. Die Arbeit im Ehrenamt auch in Zukunft attraktiv zu machen ist die große Aufgabe der nächsten Jahre.

Ein weiteres Problem sind die kontinuierlich kleiner werden Jahrgänge was die Anzahl der Spieler betrifft. Thomas Nopper bekräftigt, dass auch hier nach Lösungen gesucht werden muss. So sind die Sportfreunde schon seit längerer Zeit im Gespräch mit den Nachbarvereinen, beispielsweise wegen der Gründung eines Jugendfördervereins.

Weitere Vorträge aller Jugendtrainer rundeten den sportlichen Bericht mit absolut hohem Unterhaltungswert ab.

Bürgermeister Roland Tibi dankte der Jugendabteilung für den hohen Beitrag den die SF Elzach-Yach sowohl sportlich als auch sozial in der Stadt Elzach leistet. Nach einstimmiger Entlastung der Vorstandschaft nahm er als Wahlleiter die Neuwahlen vor, die ebenso einstimmig von statten gingen.

So gibt es bei der neu formierten Vorstandschaft um den wiedergewählten Jugendleiter Erwin Suss nur kleinere Änderungen. Neu hinzu kamen Alexander Wehrle und Hansjörg Hin.

Thomas Nopper wurde nach sechsjähriger Zugehörigkeit aus der Vorstandschaft verabschiedet.  Ebenso wurden Christian Steigmann, Dominik Schätzle, Mike Schmidtchen, Leon Nopper, Jens Schlawa und Marco Pfaff als Trainer bzw. Betreuer verabschiedet. 

Christian Schnell überbrachte Grußworte vom SG-Partner SF Winden und dankte für die tolle Zusammenarbeit.

   

Ergebnisse & Vorschau  

... lade Modul ...
   

Corona  

 

   

Sportfreunde auf Sporttotal  

 

   

Besuche uns auf Facebook  

   

Sponsoren  

   

Kontakt      Impressum     Datenschutz