SV Ballrechten-Dottingen - SF Elzach-Yach 1:1 (0:1)

Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich von Anfang an ein gutes und intensives Spiel im Markgräflerland. Nach nervösen Anfangsminuten nahmen dies Gäste aus dem Elztal spielerisch das Heft in die Hand und erspielten sich nach und nach die ersten Chancen. Ein Abschluss von Raphael Dick lenkte der gute Heimtorwart zur Ecke, ein Schuss von Manuel Dick ging über das Tor, ebenso zwei aussichtsreiche Kopfbälle von Lukas Schätzle und Matthias Bumen, bevor sich bis dato stärkste Ligaoffensive der Heimmannschaft erstmals nach rund 30 Minuten dem Tor der Sportfreunde näherte. Ja, bis zu diesem Zeitpunkt hätte man führen können, ja müssen. Denn spielerisch konnte man die Heimmannschaft immer wieder durch geschickte Ballstaffetten im Mittelfeld und gutes Flügelspiel in Verlegenheit bringen. Die Führung ergab sich dann doch noch kurz vor der Hälfte. Nach einem langen Ball von Manuel Dick lief SF-Goalgetter Matthias Bumen auf den Torwart zu, und wurde im Strafraum noch kurz vor dem Abschluss mit einer Notbremse zu Fall gebracht. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte SF-Kapitän Kevin Maier souverän. Eine Doppelbestrafung mit Rot gab es aber regelkonform nun nicht mehr.

Die Anfangsphase von Hälfte zwei gehörte dann aber der Heimmannschaft. Und nach einem etwas unglücklichen Foul im Strafraum ließ sich der heimische Torjäger Mario Kaltenmark nicht zweimal bitten und verwandelte den unstrittigen Foulelfmeter in der 63.Minute ebenso souverän zum Ausgleich. Kurz darauf klärte der an diesem Tag wieder bärenstarke Yannik Bayer hatte den Ball akrobatisch auf der Linie. Nun kamen die Elztäler wieder besser ins Spiel und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Gegen Ende der Partie sogar dann wieder mit den besseren Chancen für die Elztäler und einem nicht gegebenen Foulelfmeter. Den Siegtreffer auf dem Fuss hatte kurz vor Schluss der eingewechselte Jonas Schmieder, der eine tolle Hereingabe von Mario Imhof etwas leichtfertig aus kurzer Distanz auf den Torwart zirkelte.
 
So blieb es insgesamt in einem intensiven Spiel bei einem letztendlich gerechten Unentschieden. Mit etwas Glück wäre sogar der erste Sieg in einem Rundenspiel drin gewesen. Aber dennoch eine gute spielerische und kämpferische Mannschaftleistung mit der man nun am Mittwoch in der zweiten Verbandspokalrunde zum Verbandsligisten FV Lörrach-Brombach reisen kann. Ob hier vielleicht die zweite Sensation nach dem Sieg gegen den Freiburger FC gelingt? Mann darf gespannt sein, auch wenn es sicher sehr schwer wird.
   

Ergebnisse & Vorschau  

... lade Modul ...
   

Corona  

 

   

Sportfreunde auf Sporttotal  

 

   

Besuche uns auf Facebook  

   

Sponsoren  

  • spk_freiburg.png
  • roessle.png
  • EPSLogo_mit_Slogan_rechts.jpg
  • becherer.png
  • burger.png
   

Kontakt      Impressum     Datenschutz