SF Elzach-Yach  - SV Munzingen 2:1 (0:1)

Zuschauer: 110

Aufstellung: Steffen Ringhof, Jörg Disch, Jannick Bayer, Kevin Maier, Mario Imhof, Jörg Klausmann, Nico Imhof, Michael Stratz, Marius Wernet, Robin Köhler, Mike Donner

Auswechslungen:
58. Spielminute Julian Wisser für Nico Imhof
83. Spielminute Christoph Wernet für Mike Donner
88. Spielminute Sascha Mock für Marius Wernet


Tore:
0:1 Enrico Romano (25. Spielminute)
1:1 Marius Wernet (59. Spielminute)
2:1 Julian Wisser (68. Spielminute)

Besondere Vorkommnisse:
Gelb-Rote Karte: Abdallah (SV Munzingen / 70. Spielminute)

Mit einem verdienten 2:1 (0:1) Heimerfolg gegen die weiterhin abstiegsbedrohten Gäste aus Munzingen konnten die Einheimischen ihre Erfolgsbilanz in der Rückrunde fortsetzen (7 Siege, 1 unentschieden, 1 Niederlage). Allerdings war es ein hartes Stück Arbeit bis der Sieg unter Dach und Fach war.

In der ersten Halbzeit kamen die Sportfreunde, die ohne die Stammkräfte Sascha Mock Laurentius Becherer und Raphael Dick aufliefen,  überhaupt nicht ins Spiel. Die Gäste stellten die Räume geschickt zu und lauerten auf Konter über die schnellen Romano und  Adali.  In der 27. Minute hatte diese Taktik auch prompt Erfolg. Nach schönem Hackentrick tauchte Gästestürmer Romano völlig frei vor Kapitän Steffen Ringhof auf und ließ diesem keine Chance. Bis zur Halbzeit plätscherte das Spiel ohne Höhepunkte vor sich hin.

In der 2. Halbzeit änderte sich das Geschehen zusehends. Angefeuert durch „Block A“ übernahmen die Sportfreunde, angetrieben durch den besten Elzacher an diesem Tag Marius Wernet, immer mehr das Kommando. Bereits in der 47. Minute war es Robin Köhler, der knapp am Tor vorbei schoss. In der 58. Minute der verdiente Ausgleich zum 1:1. Marius Wernet zog aus gut 22 Metern mit links ab und der Ball schlug hoch im Gehäuse von Gästetorwart Horie ein. In der Folge übten die Mannen von Trainer Schäfer viel Druck auf die nunmehr nicht mehr souverän wirkende Gästeabwehr aus. In der 63. Minute die Führung für die Heimelf. Der eingewechselte Julian Wisser traf nach einer unübersichtlichen Situation zum umjubelten 2:1 Führungstreffer. In der 70. Minute erhielt der bereits in der 1. Halbzeit verwarnte Gästeabwehrspieler Abdallah die Ampelkarte. Doch wie bereits in einigen Begegnungen zuvor, brachte die Überzahl unverständlicherweise keine Ruhe in die Aktionen der Sportfreunde. Im Gegenteil, die Gästespieler kamen immer wieder vor das Tor von Steffen Ringhof, allerdings ohne sich große Chancen herauszuspielen. Die Einheimischen verpassten in der Schlussphase die durchaus vorhandenen zahlreichen guten Konterchancen konsequent auszuspielen und den Sack zuzumachen.  

Am Ende blieb es nach einer insgesamt verbesserungsfähigen Leistung beim verdienten Heimsieg gegen insgesamt biedere Gäste aus Munzingen.

   

Ergebnisse & Vorschau  

... lade Modul ...
   

Corona  

 

   

Sportfreunde auf Sporttotal  

 

   

Besuche uns auf Facebook  

   

Sponsoren  

  • spk_freiburg.png
  • burger.png
  • roessle.png
  • becherer.png
  • EPSLogo_mit_Slogan_rechts.jpg
   

Kontakt      Impressum     Datenschutz