SF Elzach-Yach – FSV RW Stegen 4:2 (3:1)

Zuschauer: 150
Schiedsrichter: Daniel Roeder
Assistenten: Patrick Reinbold, Bernd Lienhard

Aufstellung: Jürgen Kälble, Maximilian Volk, Jörg Disch, Sascha Mock, Mario Imhof, Jörg Klausmann, Nico Imhof, Raphael Dick, Robin Köhler, Michael Stratz, Sascha Henin

Auswechslungen:
68. Spielminute Laurentius Becherer für Michael Stratz
77. Spielminute Mike Donner für Raphael Dick
90. Spielminute Felix Müller für Maximilian Volk

Tore:
1:0 Raphael Dick (2. Spielminute)
2:0 Michael Stratz (5. Spielminute)
2:1 Axel Gamp (24. Spielminute)
3:1 Michael Stratz (31. Spielminute)
4:1 Nico Imhof (65. Spielminute)
4:2 Tobias Schott (81. Spielminute)

Besondere Vorkommnisse:
Gelb-Rot: Sascha Henin (35. Spielminute), Laurentius Becherer (90. Spielminute)

Mit einer überaus überzeugenden Vorstellung konnten die Mannen um Trainer Robert Schäfer den Angstgegner aus Stegen mit 4:2 (3:1) in die Knie zwingen und sich damit in der oberen Tabellenhälfte festsetzen. Das Spiel begann ganz nach dem Geschmack der einheimischen Zuschauer. In der 3. Minute konnte sich Mittelstürmer Michael Stratz auf dem rechten gegnerischen Flügel durchsetzen und den völlig frei stehenden Raphael Dick bedienen. Dieser nahm das Gastgeschenk dankend an und vollendete gekonnt zur schnellen 1:0 Führung. Bereits zwei Minuten später der nächste Treffer. Der stark auftrumpfende Raphael Dick spielte Michael Stratz im Gästestrafraum schön frei und dieser ließ dem Gästetorhüter erneut mit seinem Schuss in die kurze Ecke des Tores keine Chance. Die Gäste hatten in dieser Phase des Spiels enorme Probleme gegen die immer wieder schnell vorgetragenen Angriffe der Sportfreunde Elzach-Yach. Die Folge waren weitere Großchancen (Henin, M. Imhof) der Einheimischen. Die größte davon hatte erneut Michael Stratz der frei vor dem Tor vergab. In der 25. Minute der überraschende Anschlusstreffer. Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr konnte Gästespieler Gamp auf 2:1 verkürzen. Wer nun dachte, dass das Spiel kippen würde, hatte sich getäuscht. Auch die in der 31. Minute verhängte gelb-rote Karte gegen Sportfreunde Spieler Henin wegen zweier unnötiger Aktionen konnte die Sportfreunde nicht stoppen. Vielmehr war es wiederum Michael Stratz der einen schönen Angriff in der 33. Minute zur 3:1 Führung abschloss.  In der Folgezeit versäumte es  Elzach-Yach noch mehr Vorsprung herauszuarbeiten. Die 2. Halbzeit begann, wie die erste mit einer Großchance von Michael Stratz. Danach zeigten sich auch die bis dahin enttäuschenden Gäste einmal vor dem Tor des erneut zwischen den Pfosten stehenden Jürgen Kälble. Doch dieser parierte mit einer Glanzparade den Schuss von Torjäger Hogenmüller. In der 65. Minute die endgültige Entscheidung. Der sehr stark auftrumpfende Niko Imhof vollendete aus kurzer Entfernung zum 4:1. In der restlichen Spielzeit war es weiterhin eine sehr unterhaltsame Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Doch in dieser Phase wuchs Torwart Jürgen Kälble über sich hinaus. Mit einigen Glanzparaden verhinderte er einen weiteren Treffer der Gäste. In der 82. Minute war er allerdings machtlos, als Gästespieler Schott mit einem genauen Schuss ins Toreck erfolgreich war. In der 91. Minute kassierte der eingewechselte Laurent Becherer wegen einer vermeintlichen Schwalbe noch die Ampelkarte. Nach 95 Minuten war die Begegnung beendet. Elzach-Yach feierte mit einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung einen hoch verdienten Erfolg gegen insgesamt chancenlose Gäste aus Stegen. 

   

Ergebnisse & Vorschau  

... lade Modul ...
   

Sportfreunde auf Sporttotal  

 

   

Besuche uns auf Facebook  

   

Sponsoren  

   

Kontakt      Impressum     Datenschutz