SF Elzach-Yach E2 – FV Windenreute E2: 16:0 (9:0)

Am vierten Spieltag war der FV Windenreute zu Gast, der jedoch nur mit fünf Feldspielern anreiste, weshalb die Elzacher Jungs auch mit einem Mann weniger spielten. Von Anfang an war der Gegner aus Windenreute völlig unterlegen, so dass es zur Halbzeit 9:0 stand. Nach der Halbzeit spielte die Heimmannschaft weiter nach vorne und lies hierbei noch etliche Chancen aus. Endstand dieser völlig einseitigen Partie 16:0.

SF Winden E1 - SF Elzach-Yach E1: 1:4 (0:2)

In Winden trafen im "Kellerderby" zwei noch punktlose Teams aufeinander. Es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit einem Chancenplus für die Gastgeber. Doch nach einem Eckball ging Elzach-Yach durch Nils Fehrenbach in Führung und noch vor der Pause konnte Noel Dervishaj auf 2:0 erhöhen. In der zweiten Halbzeit drängte Winden weiter nach vorne und hatte zahlreiche gute Möglichkeiten, die aber danebengingen oder vom überragenden Torwart Ruben Oberst zunichte gemacht wurde. Stattdessen konterten die Gäste und erhöhten durch Matteo Giglio auf 3:0. Erst jetzt gelang Winden der Anschlusstreffer und kurz später hätten die Einheimischen durch einen Strafstoß noch einmal herankommen können, doch Keeper Oberst parierte den Schuss. Kurz vor Schluss machte Moritz Becherer mit dem 4:1 alles klar für den ersten Saisonsieg der E1.

SF Elzach-Yach D1 – SV Waldkirch D1: 1:6 (1:4)

Keinen guten Tag erwischten die Jungs der D1 gegen Waldkirch. Konnte in den ersten zehn Minuten noch ein Feldvorteil, belohnt mit dem Führungstreffer, erspielt werden, übernahmen die Gäste, die im Gegenzug durch einen sehenswerten Distanzschuss den Ausgleich erzielten, fortan das Spielgeschehen. Insbesondere die Kopfballstärke der Waldkircher Jungs bereitete den Hausherren, gerade bei Eckbällen, große Schwierigkeiten. Letztendlich stand es aus Sicht der Elzacher zur Pause bereits 1:4. Das Vorhaben, das Spiel in der zweiten Hälfte noch zu drehen, wurde kurz nach Wiederanpfiff durch ein weiteres Gegentor zunichte gemacht. Trotzdem steckten die Hausherren nicht auf, zeigten Kampfgeist und einige schöne Spielzüge. Der Lohn hierfür blieb allerdings aus. Letztendlich gingen die Kandelstädter als verdienter Sieger nach Hause, wobei das Ergebnis 1-2 Tore zu hoch ausgefallen ist.

SG Simonswald D1 - SF Elzach-Yach D1: 2:2 (1:1)

Ein umkämpftes Spiel zeigten die beiden D-Jugendmannschaften aus Simonswald und Elzach-Yach. Es war von Anfang an ein Duell auf Augenhöhe, wobei die Heimmannschaft, in der Entstehung etwas glücklich, den Führungstreffer erzielen konnte. Darauf hin, zeigten die Elzacher jedoch eine gute Moral und konnten immer wieder spielerisch überzeugen, was letztlich zum 1:1 Pausenstand führte. Auch in der zweiten Hälfte kam es zu guten Torchancen auf beiden Seiten und das Spiel stand auf Messers Schneide. Ein Kopfballtor, nach einer Ecke, brachte die Jungs aus Elzach in Führung, die jedoch nur wenig später durch die Heimmannschaft wieder egalisiert werden konnte. Weitere Chancen boten sich hüben wie drüben. Da keine Mannschaft mehr daraus Kapital schlagen konnte, blieb es bei der Alles in Allem gerechten Punkteteilung.

SV Waldkirch C2 - SG Elzach-Yach/Winden C2: 7:1 (3:1)

Im Spiel gegen Waldkirch wollte man eigentlich an die guten Leistungen wie gegen die SG Holzhausen und die SG Simonswald/Gutach (Trainingsspiel unter der Woche) anknüpfen. Jedoch genau das Gegenteil ist eingetroffen. Auf dem Kunstrasenplatz in Waldkirch zeigten unsere C2-Junioren die bis dahin schlechteste Saisonleistung. Obwohl man sogar in der 20. Minute mit 1:0 in Führung ging, wurde das Spiel noch mit 1:7 verloren. Die gesamte Mannschaft war an diesem Tag völlig von der Rolle (außer dem Torwart), Laufbereitschaft, Passspiel, Zweikampfverhalten und vor allem der Wille sich überhaupt zu Bewegen, war gleich Null. Nach dem Spiel war die Enttäuschung den Spielern, besonders aber dem Trainer, ins Gesicht geschrieben. Tor: Adil Noor

SG Elzach-Yach/Winden C1 – Kehler FV C1: 3:1 (1:1)

In einer intensiv geführten Partie hatten die Gäste in den ersten Minuten mehr vom Spiel und sorgten vor allen Dingen von den Außenpositionen für Gefahr. Die Heimelf hielt aber kämpferisch dagegen und erspielte sich die klareren Möglichkeiten. Das 1:0 fiel nach einer unübersichtlichen Situation nach einem Eckball. Danach verpasste es die Heimmannschaft eine ihrer sehr guten Chancen zu nutzten und musste nach einem unnötigen Ballverlust den Ausgleich durch einen Konter hinnehmen. Kurz nach der Halbzeit gelang den Gastgebern durch ein stark abseitsverdächtiges Tor das wichtige 2:1. In der Folgezeit drängten die Gäste auf den erneuten Ausgleich, eröffneten dabei allerdings der Heimelf viel Platz zum Kontern. Nachdem man es verpasste eine dieser hochkarätigen Möglichkeiten zur Vorentscheidung zu nutzen, verursachte man einen unglücklichen, aber berechtigten Handelfmeter. Das Spiel drohte zu kippen, doch Elzach ' s Torhüter parierte glänzend gegen einen gut geschossenen Strafstoß. Danach kämpften die Gastgeber verbissen gegen den drohenden Ausgleich und sorgten kurz vor Schluss durch einen weiteren Konter für die Entscheidung.

SG Elgersweier B1 - SG Elzach-Yach/Winden B1: 3:2 (0:1)

In Elgerweier war die B1 der SG Elzach mit dem Ziel angetreten, nach den knappen Niederlagen in den zwei Spielen zuvor, wieder einmal zu punkten. Nach gutem Beginn und der schnellen Führung durch M. Ruf entwickelte sich bis zur Pause ein ausgeglichenes Spiel, wobei die SG Elzach es versäumte, mehrere gute Kontersituationen zum Ausbau der Führung zu nutzen. In Halbzeit zwei wurden dann die Gastgeber immer stärker, hinzu kamen individuelle Fehler der SG Elzach, die von Elgersweier konsequent zur 3:1 Führung ausgenutzt wurden. Ein letztes Aufbäumen der Gäste in der Schlussphase führte nur noch zum Anschlusstreffer durch M. Thüm.

SG Kappelrodeck-Waldulm A1 - SG Elzach-Yach/Winden A1: 1:2 (1:0)

Von Beginn an entwickelte sich eine von beiden Seiten sehr intensiv und von vielen Zweikämpfen geprägtes Spiel. Die Gastgeber versuchten dabei fast ausschließlich mit langen Bällen über ihre zwei eminent schnellen Außenspieler zum Erfolg zu kommen. Die  Defensivabteilung der Gäste hatte aber einen starken Tag erwischt. Nach zwanzig Minuten jedoch stimmte einmal die Abstimmung nicht und prompt stand ein einheimischer Spieler alleine vor dem Gästetorhüter und vollendete unhaltbar. Die Elztäler versuchten nun das Spiel mit spielerischen Mitteln zu wenden, was zunächst nicht ganz gelang. So konnte nach großem Sololauf gegen vier Abwehrspieler ein Gästestürmer gerade noch vor dem erfolgreichen Abschluss getoppt werden und kurz darauf klatsche ein strammer Schuss vom Innenpfosten und dem Körper des einheimischen Torhüters wieder in das Feld zurück. Unmittelbar nach Wiederanpfiff war es aber dann soweit. Nach einem Sololauf und energischem abschließenden Zweikampf vollendete ein Mittelfeldakteur der Gäste zum zwischenzeitlich hochverdienten Ausgleich. Die Gästeführung lag nun mehrfach in der Luft. So prallte ein herrlich getretener Freistoß wie­der in das Feld zurück. Kurz vor Spielende dann der erlösende Siegtreffer, als nach einem Eckstoß und Verlängerung per Hacke plötzlich ein Spieler der Elztäler alleine vor dem Tor stehend souverän verwandelte. Nächsten Sonntag steht nun ein weiteres Heimspiel gegen die SG Untermünstertal an.

Weitere Ergebnisse vom Wochenende:

SG Prechtal D2 - SF Elzach-Yach D2: 5:1 (-:-)

PTSV Jahn Freiburg A2 - SG Elzach-Yach/Winden A2: 0:2 (0:1)

 

   

Ergebnisse & Vorschau  

... lade Modul ...
   

Sportfreunde auf Sporttotal  

 

   

Besuche uns auf Facebook  

   

Sponsoren  

   

Kontakt      Impressum     Datenschutz