Einen kleinen Rückschlag im Meisterschaftsrennen erlebte die junge Landesliga-Reserve am vergangenen Sonntag, wobei das „Mindestziel“ der Aufstiegsrunde noch in greifbarer Nähe ist. Gegen einen gut aufgelegten und sehr engagierten VfR Vörstetten gab es letztendlich eine verdiente Niederlage. 
 
Bereits von Anfang an bekamen die Männer von Udo Herkommer und Michael Dufner wenig Zugriff auf das Spiel und mussten in der Anfangsviertelstunde zwei, drei brenzlige Situationen überstehen. Irgendwie war eine gewisse Nervosität zu spüren. Erst danach löste man sich etwas und konnte einige schnelle Aktionen zu Ende spielen. Pech hatte hierbei zunächst der agile Hans Becherer, der nach einem schönen Zuspiel aus dem Mittelfeld leider nicht verwerten konnte. Besser machte er es wenige Minuten später, als er nach einer sehenswerten Kombination mit Michael Dufner diesem querlegte, und dieser nur noch einschieben musste. Dazwischen noch ein klasse Seitfallzieher von Lukas Winterhalter, den der bärenstarke Gästetorwart jedoch sehenswert aus dem Eck kratzte. Und es sollte nicht seine letzte Glanztat gewesen sein. Insgesamt aber etwas glücklich ging es mit dieser Führung in die Pause.
 
Nach Wiederanpfiff wurde deutlich, dass die Gäste nicht wie im Hinspiel als Verlierer vom Platz gehen wollten, als die Sportfreunde das Spiel in Hälfte zwei drehten. Dieses mal war es umgekehrt. Die spielerischen Mittel der Heimmannschaft waren an diesem Tag begrenzt, dennoch konnte man noch Chancen herausspielen, man aber am Aluminium oder dem starken Gästetorwart scheiterte. Hinzu kam eine gewisse Nervosität in der Hintermannschaft die zu drei ähnlichen Toren der Gäste führten. Mit zunehmender Spieldauer ließen die Kräfte - insbesondere im Mittelfeld und Angriff der Sportfreunde - auch immer mehr nach, so dass außer noch ein paar gefährlichen Eckbällen und Standards nichts Zwingendes mehr heraussprang. Nun ist zu hoffen, dass mit einem Sieg im Nachholspiel gegen Waldkirch 2 und einem guten Ergebnis im Spitzenspiel am kommenden Sonntag in Holzhausen die Ausgangssituation zumindest für den zweiten Tabellenplatz nach wie vor gut bleibt. Zu wünschen ist es der jungen Mannschaft, dass Sie sich für diese engagierte Saison belohnt und somit vielleicht eine tolle Herausforderung in der Kreisliga A für die jungen Perspektivspieler in der kommenden Spielzeit schafft.
   

Ergebnisse & Vorschau  

... lade Modul ...
   

Sky im Clubheim  

   

Besuche uns auf Facebook  

   

Sponsoren  

   

Kontakt      Impressum     Datenschutz