ESV Freiburg D1 – SG Elzach-Yach/Winden D1: 1:1

Das Team startete am Wochenende mit einer durchwachsenen Leistung beim ESV Freiburg in die Rückrunde. Könnte man in der ersten Halbzeit noch einigermaßen überzeugen, riss der Faden in Halbzeit zwei fast völlig. Man verspielte dadurch die Halbzeitführung und musste am Ende mit dem 1:1 glücklich sein. Bleibt zu hoffen, dass diese Leistung gegen den Tabellenvorletzten aus Ausrutscher war. Torschütze nach einem Eckball war Noel Grünemaier bereits nach 5 Spielminuten.

SG Elzach-Yach/Winden B1 – Bahlinger SC B1: 1:3

Am Mittwochabend traf der Landesligist auf den amtierenden Tabellenführer der Verbandsliga und klaren Favoriten Bahlinger SC. Von Beginn an zeigten die Hausherren keinerlei Respekt und setzten die Gäste mit sehr gutem Pressing, hoher Laufbereitschaft und viel Kampfkraft unter Druck. Auch spielerisch wusste man zu überzeugen und kam so bereits in den ersten zehn Minuten zu zwei sehr guten Torchancen, die man allerdings beide nicht nutzen konnte. Anders die Gäste: mit ihrer ersten Offensivaktion gelang ihnen nach 12 Minuten die Führung mit einem Tor Marke Tor des Monats. Einen langen Abschlag verwandelte der Gästestürmer direkt unhaltbar zum 0:1. Die Heimelf war nur kurz geschockt und spielte weiterhin nach vorne. Eine weitere Großchance blieb erneut ungenutzt und man hatte nach einem Konter der Gäste Glück, dass der Ball nur an den Pfosten ging. Mit der knappen Gästeführung ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte gelang dem Favoriten bereits nach zwei Minuten nach stark abseitsverdächtiger Position das 0:2. Während die Gäste auf dem für sie ungewohnten Hartplatz fast ausschließlich mit langen Bällen auf ihre gefährlichen Stürmer agierten, probierte es die Heimelf immer wieder spielerisch über die Aussenpositionen. Das Spiel blieb kampfbetont und temporeich. Nach einer schönen Kombination von Fabian und Jonas gelang Sven 12 Minuten vor Schluss das 1:2. Die Hausherren probierten nochmal alles, mussten aber immer wieder auf die gefährlichen Konter der Gäste aufpassen. In der 3 Minute der Nachspielzeit brachte ein solcher Konter die Entscheidung. Die größere Cleverness machte an diesem Tag den Unterschied und so schied die Heimelf trotz ihrer Saisonbestleistung aus.

SG Elzach-Yach/Winden A1 – SV Weil A1: 1:2

Auf dem Kunstrasenplatz in Winden brauchte die Heimelf einige Minuten bis sie richtig ins Spiel kam. So lag die SG Elzach schon nach 9 Minuten durch einen vermeidbaren Elfmeter mit 0:1 zurück. Doch nun kamen die Elzacher besser ins Spiel und erspielten sich mehrere Chancen. Eine diese Chancen konnte Mitte der 1. Halbzeit zum verdienten Ausgleich genutzt werden. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich eine spannende Partie mit leichten Vorteilen für die Heimmannschaft. Dennoch musste die SG Elzach ständig auf die gefährlichen Konter der Weiler aufpassen, die meist durch ihre zwei starken Stürmern vorgetragen wurden. Trotz einiger Tormöglichkeiten gelang es der Heimelf aber nicht das 2:1 zu erzielen. Und so kam es, wie in einigen Spielen in dieser Saison auch schon, wie es kommen musste und man kassierte in der 89 Minute durch einen Volleyschuss noch den unglücklichen Gegentreffer zum 1:2 . Am Ende blieben wieder einmal, wegen eines späten Gegentreffers, keine Punkte in Elzach.

Weitere Ergebnisse vom Wochenende:

SvO Rieselfeld E4– SF Elzach-Yach E3: 4:1

SG Sasbach E2– SF Elzach-Yach E2: 6:0

SG Elzach-Yach/Winden D2 – SV Kenzingen D2: 3:0

1. SV Mörsch C1 - SG Elzach-Yach/Winden C1: 1:0

SG Freiamt B1 – SG Elzach-Yach/Winden B2: 4:0

   

Ergebnisse & Vorschau  

... lade Modul ...
   

Sky im Clubheim  

   

Besuche uns auf Facebook  

   

Sponsoren  

   

Kontakt      Impressum